kunstArt0815
  Krabbenspinne mit Beute
 




Das fotografierte Exemplar hat der Siedlungsneger im Departement Correze (Region Limousine)
in Zentral-Frankreich aufgespürt.

Die erste Aufnahme ist ein extremes Makro. Die Spitze des Spinnenbeines wirkt nur deshalb etwas unscharf, weil sie durch den Bienenflügel hindurch betrachtet wird. Die nächsten drei Aufnahmen geben einen Eindruck, wie gut die Spinne getarnt ist.

Die Bilder zeigen eine weibliche Krabbenspinne, die eine Körperlänge von bis zu 10 mm erreichen kann. Die Männchen sind deutlich kleiner. Sie erreichen nur eine Körperlänge von etwa 3-5 mm.

Die Krabbenspinne ist ein typischer Ansitzjäger. Sie baut kein Fangnetz, sondern sie lauert vorzugsweise auf blühenden Pflanzen, bis sie eine Beute blitzschnell greifen und überwältigen kann. Dabei entspricht sie oft in geradezu erstaunlicher Weise der Färbung des Untergrundes. Weiße Exemplare sitzen meist auf weißen, gelbe Exemplare vor allem auf gelben Blüten. Diese Spinnenart ist nämlich in der Lage, sich durch Farbwechsel an den jeweiligen Untergrund anzupassen.

Die Spinne lauert unbeweglich mit seitwärts abgespreiztem Vorder- und zweitem Beinpaar, wobei sie dem Bild einer Krabbe ähnelt. Sobald sich ein Insekt zum Blütenbesuch niederlässt, greift sie blitzschnell mit ihren langen Beinen zu und versetzt ihrer Beute einen Giftbiss, meist in die Nackenregion. Das Gift ist recht wirksam, denn auch große Insekten, wie z.B. Schmetterlinge werden mühelos überwältigt. Auch wehrhafte Honigbienen gehören zu ihren regelmäßigen Opfern. Da die Spinne immer unmittelbar hinter dem Kopf zubeißt und ihre Beute bis zum Eintreten der Giftwirkung in dieser Position festhält, hat die Biene keine Möglichkeit sich noch mit ihrem Giftstachel zur Wehr zu setzen. Die Innereien der getöteten Beute werden im Beutekörper vorverdaut und dann ausgeschlürft. Im vorliegenden Fall lässt die Verformung des Bienenkörpers darauf schließen, dass der Verzehr schon eine geraume Zeit vonstatten geht.

 
  Die Meinung des Siedlungsnegers ist nicht immer die des Autors!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=